Werkzeug & Holz

 

 

    Hier oben seht ihr ein Schnitzmesser der Firma Kirschen (Nr. 3358), wie ich es für nahezu 100% der Arbeiten am Holz verwende.

So auch für das unten dargestellte Männchen Nr.103, an dem ich beispielhaft die Entstehung einer meiner Holzfiguren vom unberührten Holzkörper über das Aufzeichnen der Konturen bis hin zum Ausschnitzen, Schmirgeln und Nummerieren zeigen will.

 

   

 

In dem unteren Bild seht ihr jeweils zwei Männchen der A-Reihe und der Ur-Reihe. Das Teelicht (mit einem Durchmesser von 39 mm) soll als Größenvergleich dienen, so dass ihr euch eine Vorstellung über die Dimensionen der Männchen machen könnt.

 

Holzarten

Grundsätzlich versuche ich so viele Holzarten - und damit auch Farben und Strukturen - wie möglich für meine Männchen zu verwenden. Dabei spielt eine untergeordnete Rolle, wie hart, weich oder spröde eine Holzart ist. Wenn man seine Ansprüche an das fertige Männchen den Holzeigenschaften anpasst, kann man aus nahezu jedem Stück ein ansprechendes Gesicht herausschnitzen.

Unter den Männchen, die ihr euch in der Galerie anschaun könnt, befinden sich einige sehr dunkle Gestalten, die aus "Thermo-Holz" hergestellt worden sind. Die dunkle Farbe entsteht durch die einige Stunden anhaltende Erhitzung des Holzes auf Temperaturen von teilweise über 200°C. Hierdurch sollen bestimmte Strukturen im Holz so verändert werden, dass das Holz weniger anfällig gegenüber Pilzbefall wird.

.